logo fblogo inlogo twlogo xilogo yo

850125-unitedkingdomgermanchinapolandarabicslovakeihungary flag.gifportugese flag

hs basic-rgb 100 200

  •  HighStep System

     
      
  •  HighStep Schiene

     
      
  •   HighStep Easy

     
      
  •  HighStep Lift

     
      
  •  HighStep Robo

     
      

Aufbau der Schiene

HighStep ist ein modulares System, das sich vielfältigen Anforderungen bei der Montage an unterschiedlichste Bauwerke anpasst. Das Schienensystem besteht dabei immer aus dem standardisierten Teil und einem spezifisch für diese Lösung benötigten Teil. Die Bilder unten zeigen den standardisierten Teil des Gesamtsystems. Erkennbar sind: Aluminium-Schiene, Schienenverbindungsprofile, Federbügel und Endanschläge. Zur einfachen Konfigurierbarkeit eines Standard-HighStep-Systems werden die Systemteile mit weiteren Bauteilen zu Sets zusammengestellt. Diese Bauteile sind Blindnieten, Schienenverbindungsbolzen, Handschutzdeckel, Unterlegscheiben und Hammerkopfschrauben. Jedes Set wird stets für die Installation eines Schienensystems benötigt. Dabei hängt es nur von der Bauwerkshöhe ab, wie viele Sets jeweils gebraucht werden. 

Set HighStep Schiene

Die aus Aluminium im Strangpress-Verfahren gefertigte Schiene nach Bild 1 ist der Systemträger, das zentrale Element des Systems. Ein Schienensegment ist 6m lang, wiegt 20kg und weist eine offene U-Form auf. Die Schiene ist eloxiert, wobei das Eloxal auch die Farbe bestimmt. Während die HighStep Standardfarbe Neusilber ist, können alle Farben gemäss dem Farbmuster nach Bild 2 geliefert werden. Die Schiene ist zudem wartungsfrei und geeignet für harte Umweltbedingungen. Sie weist eine sehr hohe, für ein Steigsystem zunächst überdimensionierte Festigkeit aus, eignet sich daher für viele zukünftige Anwendungen. Sie verfügt auf ihrer Vorderseite über einen Führungssteg (Bild 3) und besitzt demnach eine Richtung. Bei der Schienen-Montage ist darauf zu achten, dass dieser Steg sich stets rechts befindet – andernfalls läuft das Fallschutzgerät HighStep Protector nicht im System. Im Set befinden sich 4 Schienenverbindungsbolzen nach Bild 4, die für die Linearisierung des gesamten Schienenstrangs zuständig sind, und, wie im obigen Bild unter dem Stichwort "Set-Schienen-Haltepunkt" gezeigt, in die Hohlprofile eingebracht werden. Die Schiene kann unter Einhaltung der Sägevorschrift nach Bild 5 gekürzt werden, um jede beliebige Steighöhe zu realisieren.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bauwerk

Der hier gut sichtbare Steg bestimmt die Montagerichtung:
er ist stets rechts!

             Bild 4                                                

Schienenverbindungsbolzen

   Bild 5

 

 

 

Praktisch jede Länge lässt sich erreichen durch mittiges Sägen!

 

Sägeblattdicke: 1,5 bis 3mm

  • logo tw d

  • logo in

  • logo yo d

  • logo tw d
  • logo xi d

  • divider