logo fblogo inlogo twlogo xilogo yo

850125-unitedkingdomgermanchinapolandarabicslovakeihungary flag.gifportugese flag

hs basic-rgb 100 200

  •  HighStep für Strommasten

     
      
  •  HighStep für Telekommasten

     
      
  •  HighStep für Kräne

     
      
  •  HighStep für Windkraftanlagen

     
      
  •  HighStep für Gebäude

     
      
  •  HighStep für Schächte und Tunnels

     
      

Die Anforderungen bei der Anwendung für Telekommasten

Die Anforderungen an das HighStep System für die Anwendung an Telekommasten.

handymast

Anforderungen an das Steigsystem

Betreiber von Telekommunikationsnetzen zählen zu den wichtigsten Kundensegementen der HighStep Systems AG. HighStep erfüllt die Ansprüche und Sicherheitsvorschriften, die an Steigsysteme von morgen für Telekommunikationsmasten gestellt werden.

Anforderungen aus Sicht des Netzbetreibers

  • Die Sicherheitsanforderungen müssen den gängigen Normen der Verbände und Versicherungsträger entsprechen und diese zuverlässig erfüllen.
  • Das System muss Schutz vor einem missbräuchlichen Zugang / Aufstieg durch Unbefugte bieten.
  • Der Teil des Systems, der am Mast angebaut ist, darf keinen regelmässigen Wartungsaufwand generieren, da die Masten nur sehr selten bestiegen werden.
  • Das System muss einfach zu handhaben und auch dort schnell und einfach einsatzbereit sein, wo Masten mitten im Feld, auf Hügeln oder gar im Gebirge stehen.
  • Unterschiedliche Masttypen müssen mit dem System ausrüstbar sein, so dass sich im Gesamtnetz nur eine Steiglösung befindet.
  • Das System darf durch Umwelteinflüsse wie Wind und Wetter, aber auch durch Blitzeinschlag nicht leiden.
  • Der Einbau eines Steigsystems - die Montage - soll so einfach wie möglich sein und dabei so geringe Kosten wie möglich erzeugen.

Weitere Anforderungen

  • Mitarbeiter müssen sich beim Aufstieg sichern. Das Steigsystem selber soll verhindern, dass sie ungesichert steigen.
  • Der Anwender muss mehrmals täglich steigen und soll dies so bequem und körpergerecht wie möglich machen können.
  • Nicht nur trainierte Monteure sollen steigen können, auch weniger trainierte Kräfte müssen manchmal auf den Masten, z.B. Aufsichtspersonen oder Vorgesetzte.
  • Ein Hochspannungsmast mit 2 Leitungen soll nicht redundant ausgerüstet werden, so dass die Montage des Steigsystems am Eckstiel zugunsten der Mastwandmitte entfällt.
  • Um Kosten möglichst gering zu halten, soll kein Engineering je Masttyp oder gar je Mast vor dem Einbau des Steigsystems nötig sein.
  • Es soll mit einem Lift auf den Mast gefahren werden können, statt selber zu klettern.
  • Bestimmte Arbeiten sollen durch automatisiertes Gerät erledigt werden, statt selber hochzusteigen.
  • Das Steigsystem soll als Materialtransporter verwendet werden.
  • Das Steigsystem soll dafür verwendet werden, eine Umlenkrolle nach oben zu bringen.
  • Um das Design nicht zu beeinträchtigen, soll anstelle einer klobigen Leiter eine schlanke Schiene eingebaut werden.

 

  • logo tw d

  • logo in

  • logo yo d

  • logo tw d
  • logo xi d

  • divider